Jacques Palumbo

 Coordonnées

 Oeuvres

 Biographie

 Expositions

 Bibliographie

 Distinctions

 Livre d'or

 Liens

 Palumbo
 2017 ©


  881624
  Pages consultées
  depuis 2004




Guide de France

AnnuairePlus.net

annuaire

annuaire, guide gratuit, ressources

le gratuit du web, annuaire



Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home2/macwi5r3/jacquespalumbo.com/8.php on line 14

Oeuvres / Le Génératif / Signes, aquarelles


Computergrafik-Galerie: Jacques Palumbo


H. W. FRANKE


Stichworte: Cômputergrafik, Computerkunst

Zusammenfassung: Der Mater und Kunst/ehrer Jacques Palumbo wird mit einigen seiner A rbeiten aus dem Sereich der Computergrafik vorgestelit.

Key words: Computer graphics, computer art

Abstracts: Jacques Patumbo, painter and art teacher, is presented with some of his resuits from the region of computer graphics.



Jacques Palumbo wurde 1939 in Philippeville, Algerien, geboren. In Algier besuchte er die Ecole Nationale des BeauxArts et d'Architecture. Von 1960 bis 1965 lebte er in Paris, wo er seine künstlerische Ausbildung auf dem Centre Qlaude Bernard und ain Institut d'Art et d'Archéologie fortsetzte. 1965 zog er nach Montreal, Kanada. Mit seinen Arbeiten ist er unter anderem an der National Gallery of Canada in Ottawa und im Musée d'Art Contemporain in Montreal vertreten und hat sich an vielen internationalen Ausstellungen beteiligt. Neben seinen künstlerisch-gestaltenden Arbeiten lehrt er visuelle Kunst ain Ahuntsic College in Montreal. Bei seinen Arbeiten geht Jacques Palumbo von rationalen Oberlegungen aus. Er stützt sich auf gitterartige Anordnungen, die er nach bestimmten Regeln mit Zeichen verschiedener Art auffùIlt - darunter Buchstaben und Ziffern, grafische Elemente und Farben. Dabei verwendet er Sequenzen, die den Zeilen und den Kolonnen des Zeichenfelds folgen oder es von aueen oder innen spiralenartig durchlaufen. Wesentlich erscheint ihm dabei, dae sich auf diese Art Nachbarschaftsbeziehungen zwischen den Einzelzeichen ergeben, ein Typ von Ordnung, der nicht mehr linear, sondern _multidirektional oder tabular" ist. Zur Realisation seiner ersten grafischen Ideen setzte er eine Schreibmaschine ein, doch lag es von vornherein nahe, die Experimente mit einem Computer weiterzuführen. Der Zufall brachte es mit sich, da$ Jacques Palumbo damals, 1970, mit Serge Poulard, einem Analytiker und Programmierer der Universitât von Montreal, befreundet war und so Gelegenheit zur Verwirklichung dieses Gedankens bekarn. Derzeit arbeitet er mit Zavie Miller, dem Leiter des Computerzentrums im Weather Forecast Bureau, zusammen. Zu den von Jacques Palumbo bevorzugten Ausgabegerâten gehôrt ein elektrostatischer Punktdrucker vom Typ Versatec.

Angewandte Informatik 8/78

Am Computer schätzt Jacques Palumbo die Prâzision und die Möglichkeit, komplexe Anordnungen zu erfassen, insbesondere in Echtzeitbetrieb. Neben seinen computergrafischen Arbeiten beschâftigt er sich mit Farbstrukturen, denen er dieselben mathematischen Ordnungsprinzipien zugrundelegt wie seinen Schwarz-weü3-Grafiken. Da die von ihm verwendeten Zeichenreihen verschiedensten Transformationen zugânglich sind, sind seine verschiederien Werke eigentlich nur Beispiele môglicher Realisatiorien einer vorgegebenen Grundstruktur.

Über seine Arbeit mit dem Computer schreibt Jacques Palumbo: »Die Maschine irrt sich nicht, und das visuelle Erlebnis erfolgt nahezu unverzüglich - sobald ich dem Computer die Daten eingegeben habe, erhalte ich das Resultat in Echtzeit. So bekommt das Konzept der Sensitivitât eine neue Bedeutung. Es entspricht dem, was ich als neues Programm bezeichnen würde: Es spricht weniger die Sinnesempfindung und Intuition an als vielmehr den Intellekt - und zwar durch eine immer subtilere Codierung. So verwende ich den Computer nicht, um seine Fâhigkeiten zu testen, sondern um die volle Breite der interessierenden Môglichkeiten zu erforschen, die er zu bieten hat."





































Conception du site: Raymond Carpentier (rcarpentier@hotmail.com)